Das trinom Web2Print Procurement System nutzt eine intelligente Foto-Workflow Engine zur Kostenoptimierung bei der Bearbeitung und Freigabe von Bildern. In vielen Marketingmaterialen werden heute Bilder verwendet. Die Bilder sind typischerweise Produktbilder, Immobilienbilder und im Besonderen Porträts.

In den letzten Jahren wurden bereits weit mehr als 1 Million Fotos von der Foto-Workflow Engine in dem trinom Web2Print Procurement System gespeichert und verarbeitet.

Hochladen

Ein Anwender, der eine Bestellung durchführt, kann zuerst kontrollieren, ob sich das erforderliche Foto bereits in der Fotodatenbank befindet. Wenn ja, so kann das Foto wieder verwendet werden. Wenn nein, so kann der Anwender ein neues Foto hochladen.

Technische Prüfung

Das Foto wird zuerst technisch und danach qualitativ überprüft:

  • stimmt die Mindestauflösung,
  • ist es das richtige Bildformat,
  • ist das Bild für den Druck geeignet.

Wenn diese technische Überprüfung erfolgreich verlaufen ist, kann und muss der Benutzer das Bild beschneiden. Damit wird sichergestellt, dass die Proportionen des Bildes auch wirklich zum Layout (zur Vorlage) des Druckproduktes passt. Der Benutzer kann hierbei nichts mehr falsch machen, die Software lässt nur „richtige“ Proportionen und Mindestgrößen des Bildausschnittes zu. Wenn der Benutzer seinen Ausschnitt bestätigt hat, kann das Druckprodukt von ihm eventuell noch mit den erforderlichen Eingaben für die Drucktexte versehen werden.

Nachbearbeitung und Retusche

Wenn die Bestellung abgeschlossen wird, so kann die nächste Station im Workflow „der Grafiker“ sein, der im Auftrag des Unternehmens alle neu hochgeladenen Fotos kontrolliert, manuell optimiert und gegebenenfalls sogar retuschiert. Damit der Grafiker seine Aufgabe rasch durchführen kann, verfügt die Software über eine eigene WebDav Schnittstelle. Diese ermöglicht dem Grafiker mittels Adobe Photoshop den Zugriff auf ALLE Fotos in der Fotodatenbank, oder auch nur auf die „Inbox“ der Datenbank, in der alle neuen, noch nicht bearbeiteten Bilder landen.

Qualitative Prüfung und Freigabe

Wenn der Grafiker die Bearbeitung des neuen, soeben bestellten Fotos abgeschlossen hat, so wird die Bestellung an die Unternehmenszentrale zur Kontrolle und Freigabe für die Produktion weitergeleitet. Hierbei wird geprüft, ob die Fotos den Richtlinien des Unternehmens entsprechen. Vor der Freigabe des Druckproduktes kann vom System unterschieden werden, ob nur jene Bestellungen genehmigt werden müssen, bei denen ein neues Foto verwendet wurde.

Produktion

Nach der Freigabe der Bestellung werden die Bestelldaten inklusive druckfertigem PDF an den Produzenten übermittelt.

Leistungsmerkmale des Fotomoduls

  • Foto hochladen.
  • technische Qualität des Fotos prüfen.
  • Foto nach dem Hochladen im richtigen Format mit individuellem Ausschnitt beschneiden.
  • Foto speichern.
  • Foto nach Benutzerkonto ablegen und wieder verwenden.
  • Foto bearbeiten (vom Grafiker nachbearbeiten).
  • Foto mittels Photoshop online bearbeiten.
  • Foto download.
  • Foto upload.
  • Foto löschen.
  • Foto von der Zentrale freigeben.
  • Foto von der Zentrale ablehnen.
  • Persönliches Foto (Porträt) für ein Jahr sperren.
  • Aktualisiertes persönliches Foto (Porträt) nach einer Sperrfrist erneut hochladen.