News

News2020-03-31T17:26:52+02:00
2706, 2017

Wie ein Unternehmen seine Unternehmensprozesskosten ohne Schmerzen leicht senken kann.

Juni 27th, 2017|

Bei Bestellungen von C-Artikeln (also Büromaterialien, Visitenkarten, Drucksorten, usw.) ist der Wert einer Bestellung oft so gering, dass die Prozesskosten für den Bestellvorgang und für die Genehmigung der Bestellung wesentlich höher sind. Abhängig von der Anzahl der Bestellungen ergeben sich daraus folgende Überlegungen: Eine Bestellung hat im Jahresvergleich durchschnittlich einen Wert von 50,- Euro. Im Laufe eines Jahres erfolgen 10 von 1.000 Bestellungen mit Fehlern in der Bestellung, bzw. es erfolgen Bestellungen von Mitarbeitern, die eigentlich von dem Unternehmen in dieser Form nicht erwünscht sind. Kosten für die Vorab-Genehmigung Daher sind die Prozesskosten für Genehmigung ca. 70 Arbeitsstunden mit fiktiven Kosten von 4.900,-- Euro pro 1.000 zu genehmigende Bestellungen im Jahr. Die Kostenvermeidung aufgrund des Genehmigungsprozesses erspart fiktive 500 Euro. Das Unternehmen gibt also rund 4.500,-- Euro pro Jahr zu viel aus. Kosten für die Nach-Kontrolle Wenn dasselbe Unternehmen einmal im Quartal die Bestellungen kontrolliert und mit den betroffenen Mitarbeitern bespricht, warum welche Bestellungen nicht [...]

1306, 2017

DANKE an Tester für trinom Web2Print Procurement System.

Juni 13th, 2017|

Wir möchten uns herzlichst für die Anmeldungen als "Kritiker" für das trinom Web2Print Procurement System bedanken. Die Aufgabe der Tester ist nicht einfach :-), denn sie sind die Erstbenutzer des neue Procurement Systems. Jeden Schritt und Klick werden die Kritiker nach unterschiedlichen Punkten eines Fragenkataloges beurteilen. Hier ist ein kurzer Auszug: Ist die Seite verständlich? Sind die einzelnen Elemente der Seite selbsterklärend? Sind die Bezeichnungen verständlich? Sind die notwendigen Informationen für den Benutzer sichtbar? Ist der Prozessablauf nachvollziehbar? Treten Probleme bei den verfügbaren Aktionen auf? Kann der Benutzer sein Ziel intuitiv erreichen oder muss er sich an das System "anpassen"? Ist die Zeit, die der Benutzer für den ganzen Prozess benötigt, zumutbar? Wir wünschen den Kritikern viel Spaß & Erfolg und freuen uns auf die Bewertungen & Berichte.

606, 2017

Frage aus der IT-Küche: Online-Datenerfassung oder offline-Datenimport für ein personalisiertes Produkt.

Juni 6th, 2017|

Seit längerer Zeit diskutieren wir in der IT-Küche über eine automatisierte Erstellung eines ganz einfachen personalisierten Produktes, wie eine Visitenkarte: Die Liste der personalisierten Datensätze wird mittels einer Schnittstelle oder eines Programmes hochgeladen und es wird ein druckfähiges PDF als Zwischenprodukt erzeugt, das anschließend an eine Druckerei versendet wird. Der Clue liegt in der Zeit- und Kostenminimierung für das Unternehmen. Die Frage, die zur Diskussion steht: Werden die Zeit und Kosten für das Unternehmen tatsächlich minimiert? Spielen wir das erste Szenario durch. Ein großes Unternehmen beschließt seinen Mitarbeitern zu einem bestimmten Anlass als Dankeschön 100 Visitenkarten zu schenken. Es ist doch eine nette Idee. Oder? Für dieses nette Vorhaben benötigt das Unternehmen als Erstes die aktuellen Daten aller Mitarbeiter. Zweitens, die aktuellen Daten müssen bei einer Anlaufstelle gesammelt werden. Drittens, es wird eine Person benötigt, die diese Daten auf Richtigkeit überprüft und in eine Liste zusammenträgt. Viertens, nachdem die Liste eingespeist ist und die PDFs [...]

3005, 2017

Tester für trinom Web2Print Procurement System gesucht.

Mai 30th, 2017|

Haben Sie jemals davon geträumt, ein Kritiker zu sein? Jetzt haben Sie diese Möglichkeit! Seit Anfang des Jahres arbeiten wir an der neuen Oberfläche für unser Web2Print Procurement System. Nach der detaillierten Analyse des aktuellen Online-Shops wurde von uns eine Einladung an drei verschiedene Grafikdesigner erteilt, um einen vollkommen neuen Web2Print Look zu entwerfen. Das Ergebnis war sehr spannend, abwechslungsreich und mit unterschiedlichen gesetzten Akzenten. Später wählten unsere Kunden das endgültige Design aus diesen Vorschlägen aus und unser Entwicklungssteam setzte es in den letzten Monaten um. Ab sofort präsentiert sich das trinom Web2Print Procurement System in seinem neuen Outfit und stellt sich mutig den Kritikern. Melden Sie sich für den Endbenutzertest und sagen Sie uns Ihre Meinung. Schicken Sie uns Ihre Anmeldung an info@trinom.com. Wir freuen uns auf Sie. Bis bald!

2305, 2017

Success Story: trinom Web2Print Procurement System für Finanzdienstleister.

Mai 23rd, 2017|

Im Vordergrund dieses Projektes stand ganz klar die Senkung der Prozesskosten, wobei die Kalkulation bei rund 5.000 Bestellungen und einer Einsparung von ca. 30 Minuten pro Bestellung ausging.   Ein Unternehmen mit mehr als 9.000 Mitarbeitern in Europa benötigte ein Procurement System (B2B) für Etiketten, Visitenkarten und personalisierte Flyers. Die Mitarbeiter würden das Procurement System an mehr als 500 Standorten nutzen. In weiterer Folge soll die Benutzerführung multilingual gestaltet werden, sodass die Anwendung auch auf Englisch, Ungarisch, Tschechisch und Polnisch zur Verfügung steht.   Zum Einsatz kam das standardisierte trinom Web2Print Procurement System inklusive des Drucksortenmoduls, das umfangreich nach den Wünschen des Unternehmens angepasst wurde. Zusätzlich mussten noch die Stammdaten für die Standorte und die Kostenstellen mit den hauseigenen Systemen integriert werden. Aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen innerhalb des Unternehmens benötigten die Abstimmungen mehr als 3 Monate. Weitere 3 Monate wurden für die unterschiedlichen Tests anberaumt, sodass eine schrittweise Einführung des Systems möglich war.   Bei [...]

1605, 2017

Vorstellung: Dipl.-Ing. Martin Pascal.

Mai 16th, 2017|

Ich, Martin Pascal, bin der Leiter der Software-Entwicklung bei trinom informationssysteme und damit auch für die Software-Architektur und die Komponentenauswahl zuständig. Gemeinsam mit unserer Projektleiterin (Mag. Viktoria Kettner) versuchen wir die Aufgaben in kleinste Pakete zu unterteilen, so dass wir gemeinsam mit den Programmierern oft nach 2 Tagen bereits ein neues Paket online stellen können. Derzeit haben wir ein besonders heißes Projekt: die neue Benutzeroberfläche für unsere Web2Print-Software. Hier gab es im Vorfeld bereits zahlreiche Gespräche mit den Grafikern und UX-Experten. Für uns in der Software-Entwicklung ist das Projekt eine große Herausforderung, da die Software bereits mehr als 450-mal installiert wurde und viele Kunden spezielle Optionen auf der Oberfläche besitzen. Hier alle Anpassungen korrekt wieder einzuarbeiten ist natürlich eine heikle und umfangreiche Arbeit. Andererseits ist die neue Benutzeroberfläche wirklich toll geworden. Zu meiner privaten Seite: Verheiratet, 1 Sohn mit 5 Jahren, mein Hobby ist Sport-Schwimmen. Meine Ausbildung: - Technische Universität, Informatik - Java - PHP-Software-Entwicklung [...]